Der Käfig

Für 2-3 Ratten wird ein Käfig mit den Mindestmaßen 100 Breite, 50 Tiefe, 120 Höhe derzeit empfohlen. Mit mehr Ratten, wird natürlich auch mehr Platz nötig.

Wichtig ist hier, dass mehrere Volletagen im Käfig sind, damit die Tiere ausreichend Platz zum Bewegen haben.  Die Etagen sollten einen Abstand zwischen 35 und 40 Zentimetern haben, auf jeden Fall aber mindestens so hoch, dass die Tiere sich auf den Hinterbeinen nach oben strecken können.

Wichtig sind auch Aufgänge zu den einzelnen Etagen, die natürlich sicher sind, nicht wackeln und umfallen. Wichtig hierbei ist, dass ihr Bedenken solltet, dass Ratten nicht sehr lange leben und früh „alt“ sind und sie sich im Alter nicht mehr so gut bewegen können. Daher sollten die Aufgänge nicht unbedingt steiler als 35° sein.

Auch sollte, bei Gitterkäfigen der Abstand der Gitter nicht mehr als 1,2 cm betragen. Ich (der Ratmin) würde sogar eher dazu raten, die Abstände bei 1 cm zu lassen, grade, wenn man junge Tiere hat, erst recht bei Weibchen, da diese ohnehin schmaler als die Böcke sind und einige von ihnen schmaler als das „Standardweibchen“ bleiben.

Zu empfehlen sind hier grade Volieren – ein sehr beliebtes Modell ist hier die Voliere „Darwin“ –

oder Selbstbauten – sehr beliebt als Grundgerüst dafür ist zum Beispiel der „PAX“-Schrank von Ikea in der 58er-Tiefe (der 35er Tiefe-Schrank wäre nicht artgerecht von der Tiefe her).

Ihr werdet eine kleine Käfiggalerie finden, die euch inspirieren soll.

Ihr könnt Cage Calc auch benutzen, um euch ausrechnen zu lassen, wie groß der Käfig sein müsste für die Anzahl der Tiere, die ihr habt/haben wollt oder wieviel Tiere ihr in dem Käfig halten dürft, den ihr habt. Allerdings: Wenn ihr berechnet, wie groß der Käfig für die Anzahl eurer Tiere ist, gebt 2-3 mehr Tiere an, denn CageCalc berechnet wirklich sehr knapp. Solltet ihr die Maximalanzahl der Tiere für den vorhandenen Käfig berechnen lassen, so zieht hier 2-3 Tiere ab.

Der Käfig sollte sich niemals an einem Ort mit direkter Sonneneinstrahlung befinden, da Ratten sehr lichtempfindlich sind. (Ist ja auch logisch, da sie Nacht- und Dämmerungsaktiv sind.)

Ebenfalls sollte er nirgends stehen, wo Zugluft den Käfig erreichen kann, da Ratten extrem anfällig für Erkältungskrankheiten sind.